logo-lv

logo-vakjp

Wer wird gewählt – in der KV Hessen

45 Ärzte und 5 Vertreter der Psychologischen
und Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten (PP/KJPs)
sind für die sich neu konstituierende Vertreterversammlung (VV) zu wählen

Diese wählen dann folgende Gremien der KVH:
• den Vorstand mit derzeit 2, künftig eventuell 3 hauptamtlichen Mitgliedern, dem das gesamte operative Geschäft der KVH obliegt;
• die Vorsitzenden der Vertreterversammlung;
• den Hauptausschuss als Kontrollorgan der VV gegenüber dem Vorstand. Er besteht
aus 2 Haus- und 2 Fachärzten, 1 PP/KJP sowie – qua Amt – dem Vorsitzenden der Vertreterversammlung;
• die Mitglieder der Fachausschüsse: u. a. für den Beratenden Fachausschuss Psychotherapie werden 5 Vertreter der PP sowie 1 KJP und 5 Vertreter
der ärztlichen Psychotherapeuten sowie 1 ärztlicher Vertreter der Kinder-
und Jugendlichenpsychotherapie gewählt. Dieses Gremium muss bei allen Entscheidungen, die die psychotherapeutische Versorgung betreffen, gehört werden.

Wer wird gewählt – in der KBV

Der Ausgang der Wahlen in den KVen der Länder bestimmt die Mehrheitsverhältnisse
in der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). Sämtliche gewählten PP- und KJP-Vertreter in den Vertreterversammlungen aller Länder-KVen wählen insgesamt 6 Vertreter in die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung
(VV der KBV).

Analog zu den Landes-KVen werden auch dort die entsprechenden Ausschüsse besetzt. Darüber hinaus werden die Vertreter für wichtige Ausschüsse in den gesundheitspolitischen Gremien benannt (Gemeinsamer Bundesausschuss (GBA),
Unterausschuss Psychotherapie, Bedarfsplanung und Qualitätssicherung), um nur
die wichtigsten zu nennen.